Tag Archives: solidarische Ökonomie

Kollektive Stadtaneignung in Düsseldorf-Oberbilk

 

Am 22. Juli führen wir mit dem offenen Gemeinschaftsgarten düsselgrün und dem Verein zur Förderung einer sozial-ökologischen Nachbarschaft Niemandsland e.V. einen Workshop zur kollektiven Stadtaneignung im Düsseldorfer Stadtteil Oberbilk durch. Im kollektiven Kartierungsprozess werden sich lokal aktive Akteure über Realität und Möglichkeiten gemeinschaftlich genutzter Räume im Stadteil austauschen.

“Forum Solidarische Ökonomie 2012 – Kultur der Kooperation”, 2.-4. März ’12, Uni Kassel

“In Zeiten von Klimawandel, Ressourcenknappheit, Nahrungsmittelkrisen und extremer Krisenanfälligkeit von Finanzmarkt und Realwirtschaft gilt es, das „gute Leben“ kulturell neu zu bestimmen und allen Menschen zugänglich zu machen. In Deutschland existieren zahlreiche Projekte und Unternehmen, die sich auf diesem Weg befinden und einer Solidarischen Ökonomie (SÖ) zugerechnet werden können.”

http://www.solidarische-oekonomie.de/index.php

Einzelne Mitglieder unseres kollektivs orangotango, der Verlag unseres Buches “Solidarität und Kooperation” sowie unser Buch höchst selbst werden am Wochenende in Kassel sein.

Wir freuen uns auf den Austausch, das Treffen altbekannter Gesichter und das Knüpfen neuer Kontakte! Wir werden am Stand unseres Verlags, der AG Spak, zu finden sein.

Bis dahin, Euer kollektiv orangotango

 

 

Buchtipp _ Elsen, Susanne: Ökosoziale Transformation

Wir möchten auf eine Neuerscheinung im Verlag AG SPAK BÜCHER aufmerksam machen:

Susanne Elsen (Hrsg.)
Ökosoziale Transformation
Solidarische Ökonomie und die Gestaltung des Gemeinwesens
Perspektiven und Ansätze von unten
ISBN 978-3-940865-19-9 I 2011 | 450 S. | Hardcover | 32 €

Weitere Infos? Hier klicken.

Vivir Bien ist online!

Im Sammelband “Solidarische Räume & kooperative Perspektiven – Praxis und Theorie in Lateinamerika und Europa” befindet sich ein Artikel über die digitale Vernetzungsplattform für nicht-kapitalistische Lebens- und Produktionsweisen Vivir Bien. Nun ist Vivir Bien endlich öffentlich zugänglich und wartet darauf von euch genutzt und gefüttert zu werden, hier ist der link.